Freitag, 26. Mai 2017

[R] Hero - Ein Mann zum Verlieben von Samantha Young

  Ullstein Verlag | 464 Seiten | Einzelband | Taschenbuch | Juni 2015 | Amazon →

Klappentext:

Für Alexa Holland war ihr Vater ein Held. Bis zu dem Tag, als sie hinter sein bitteres Geheimnis kam. Seitdem glaubt sie nicht mehr an Helden. Doch dann trifft sie den Mann, dessen Familie er zerstört hat. Caine Carraway ist gutaussehend, erfolgreich und will von Alexas Entschuldigungen nichts wissen. Nur aus Pflichtgefühl lässt er sich überreden, sie als seine Assistentin einzustellen. Er macht ihr den Job zur Hölle und hofft, dass sie schnell wieder kündigt. Doch da hat er sich geirrt, denn Alexa ist nicht nur smart und witzig, sie lässt sich auch nicht von ihm einschüchtern. Caine ist tief beeindruckt und will nur noch eins: in Alexas Nähe sein. Auch wenn er tief in seinem Herzen weiß, dass er niemals der Mann sein kann, nach dem Alexa sucht. Denn auch er hat ein Geheimnis ...

Zum Buch:

Endlich nahm er meine kleine Hand in seine große.
Die Haut seiner Handflächen war leicht rau, und die Reibung sandte Funken durch meinen Arm. All meine Muskeln, selbst die in meinen Fingern, zogen sich vor Verlangen zusammen.

Letztes Jahr habe ich Samantha Young für mich entdeckt. "Dublin Street" und "London Road" waren eine meiner Jahreshighlits im Jahr 2016. Die ersten drei Bände ihrer Edinghburgh Love Stories haben mich total weggehauen, jedoch war Band 4 dann schon nicht mehr so gut und Band 5 und 6 habe ich angefangen und abgebrochen. Und einer der größten Buchenttäuschungen, die ich je hatte. Ich war nach diesem Fiasko total schlecht gelaunt und überhaupt nicht mehr gut auf Samantha Young zu sprechen.

Du darfst deinen Boss nicht gleich am ersten Tag umbringen. Du darfst deinen Boss nicht gleich am ersten Tag umbringen. Du darfst deinen Boss nicht umbringen, Punkt.

Von daher habe ich mir "Hero" mit einem Zögern und Vorsicht geschnappt um es zu lesen. Ich hatte richtig Angst, dass es mir überhaupt nicht gefällt. Das war alles Gott sei Dank unbegründet. Schon am Anfang wurde ich von Ihr gefesselt und ich war wieder so gefesselt, so wie letztes Jahr, als ich zum ersten Mal ein Buch von ihr gelesen habe. Sie ist wieder meine persönliche Heldin. Ihr Schreibstil ist einfach nur wow. Wie kann man nur so tolle Bücher schreiben?

Alexa fand ich von Anfang an sympathisch, was man von Cain nicht wirklich sagen kann. Jedoch liebe ich es total, wenn die Charaktere sich am Anfang hassen und dann anfangen sich zu verlieben. Ich freue mich immer total, wenn ich ein Buch erwische, wo dies passiert. Und endlich habe ich wieder eins in die Finger bekommen.

Da habe ich aber nicht die Rechnung mit Cain gemacht, am Anfang ist er ein richtiger Ars** und am liebsten hätte ich ihm den Hals umgedreht, so schrecklich war er zu Alexa.
Alexa hat alles mit Fassung getragen und das mag ich auch so sehr an Samantha Youngs weiblichen Charakteren. Sie sind immer so stark und so auch Alexa. Sie lässt sich nicht alles einfach so gefallen und bleibt Still. Cain bekommt einiges von ihr zu hören, was er aber auch wirklich verdient. Die Szenen sind teilweise so witzig geschrieben das ich oft beim Lesen lachen oder grinsen musste. Alexa und Cain zusammen waren echt eine Nummer!

 Caine Carraway im Anzug war ein Anblick für die Götter. 
Cain Carraway ohne Anzug war heiß wie die Sünde.

Nach und nach wurde es aber so schön zu sehen, wie beide warm miteinander werden. Dadurch wurde es aber nicht weniger lustig. Es wurde einfach nur immer schöner und man hat den beiden die Daumen gedrückt. Ich hatte nur noch ab und zu das Bedürfnis Cain umzubringen. Die letzten 200 Seiten habe ich dann in einem Rutsch gelesen und das schöne Buch war nach 3 Tagen schon ausgelesen. Ich war richtig traurig, dass es so schnell vorbei ging und hätte am liebsten gleich wieder von vorne angefangen.

Das es ein Einzelband war, fand ich jedoch auch nicht so schlimm. Ich konnte es entspannt lesen, ohne die ganze Zeit zu denken, dass ich noch nicht Band 2 habe oder dass ich jetzt 1 Jahr auf den folgenden Band warten muss. Auch wenn ich zu gerne, einen weiteren Band gehabt hätte, aber dafür hat Samantha Young ja noch so viele andere Bücher geschrieben, die ich lesen kann.

Fazit:

Samantha Young ist mit Hero wieder meine Heldin geworden. Ein unglaublich schöner Roman, denn ich jedem ans Herz legen kann, der gerne Liebesromane liest.










Und weil ich mich nicht beherrschen konnte und gefühlt das ganze Buch mit Post-its versehen habe, kommen hier noch ein paar Zitate aus dem Buch, da ich sie nicht alle zwischen den Text quetschen wollte. 

"Sie kannst du vielleicht täuschen, aber mich nicht." 
Er sah mich von der Seite an. Offenbar hatte er meine schlechte Laune bemerkt. "Tatsächlich?", murmelte er.
"Mmmhmm. Sie tuscheln alle hinter deinem Rücken, wie gefährlich du bist und wie skrupellos und aufregend. Sie kichern wie dummer Hühner. Aber ich weiß etwas, was sie nicht wissen."
Jetzt wandte Cain sich vollständig zu mir um. "Und das wäre?", frage er herausfordernd. 
Traurigkeit ergriff mein Herz wie eine eiserne Hand. 
"Du wirkst gefährlich, weil du gefährlich bist. Du bewegst dich wie ein griesgrämiger Tiger, und alle anderen sind für dich bloß Beute zwischen deinen Pranken. Sie sind so sehr damit beschäftigt, dich anzuhimmeln und darüber zu reden, wie umwerfend du doch aussiehst, dass sie gar nicht merken, dass sie gleich von dir gefressen werden. Dass du sie kaust und dann ausspuckst.


"Er macht mir Angst", gestand ich ihr. 
Sie gab ein Prustton von sich. "Bei mir ist er die Liebenswürdigkeit in Person."
Als ich das hörte, fiel mir fast die Kinnlade herunter. 
"Liebenswürdig? Caine? Nein, das können Sie mir nicht erzählen."
Ihr Lächeln daraufhin hatte etwas Selbstgewisses. "Sie werden schon sehen."


 "Beschwipst, betrunken ... ein Gentleman würde die Situation jedenfalls nicht ausnutzen."
"Du hast Glück." Er strich mit den Fingerknöcheln über meinen Bauch, und sein Blick folgte seinen Finger, wie sie am Bündchen meiner Unterwäsche entlangfuhren. Sein Gesicht verschleierte sich vor Lust. "Wir wissen ja beide, dass ich kein Gentleman bin."


Schließlich sagte ich leise: "Wie kommt's, dass du so weise bist, Effie?"
"Ich habe es siebenundsiebzig Jahre auf diesem Planeten ausgehalten", antwortete sie trocken. "Und indem ich die richtigen Entscheidungen getroffen habe, habe ich die meisten dieser Jahre sogar gelebt."

2 Wegweiser

  1. Hach, das klingt schön:) Das Buch steht schon länger auf meiner Wunschliste.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      Ja, das Buch war auch echt schön. *__* Ich kann es dir nur ans Herz legen. ♥ Mit Samantha Young kann man einfach nichts falsch machen. :D

      Liebe Grüße,
      Anna ♥

      Löschen