Montag, 10. Oktober 2016

[R] Skulduggery Pleasant- Passage der Totenbeschwörer #6 von Derek Landy

 Loewe Verlag | 576 Seiten | Band 6 von 9 | Hardcover | Oktober 2012 | Amazon →

Klappentext:

Wieder einmal müssen Skulduggery und Walküre die Menschheit retten. Oder besser: die Hälfte der Menschheit. Denn die Totenbeschwörer haben endlich ihren Todbringer gefunden, der ihnen allen das ewige Leben bescheren soll. Doch für diesen besonderen Zauber braucht der Todbringer sehr viel Energie. Magische Energie, die er nur durch den Tod von – sagen wir – 3,5 Milliarden Menschen gewinnen kann.Ganz klar, dass Skulduggery und Walküre sofort zur Stelle sind, um das zu verhindern. Aber da bekommen sie Gegenwind von einer ganz unerwarteten Seite.

Zum Buch:

Für Band 6 habe ich ganze 3 Wochen gebraucht! Es hatte gerade die Schule wieder angefangen und ich habe mich stark drauf konzentriert und hatte einfach keine Zeit zu lesen und so hat es wirklich lange gebraucht, bis ich es beendet hatte.

Jedoch fand ich das es dieses mal einwenig zu viel Gewalt/Aggressivität hatte. Sie haben viel mehr gekämpft, als in den vorherigen Bänden und es wurde auch immer aggressiver, die Kämpfe, das fand ich einwenig erschreckend, auch wenn ich jetzt nichts dagegen habe, fand ich es einwenig unpassend, es ist eben ein Jugendbuch und da hatte ich so etwas wirklich nicht erwartet, vor allem da die vorherigen 5 Bücher ganz anders waren und dann kam auf einmal so etwas.

Ich muss aber auch gestehen, dass ich den Anfang etwas langweilig fand und ich nicht so große Lust hatte. Nach und nach wurde es zwar immer spannender, aber es hat halt einwenig gebraucht. 

Walküre verändert sich in jedem Band mehr und mehr und auch hier hat sie wieder viel hinter sich gelassen und auch Skulduggery lernen wir immer besser kennen, von ihm kommen ja immer nur hin und wieder kleine Bröckchen und hier haben wir wieder ein paar bekommen. Ich fand es super interessant, vor allem das Ende war phänomenal! Ich fand es echt krass und der Kampf war so cool.

Fazit:

Einwenig zu aggressiv und etwas langsamer Anfang. Leider der schwächste Teil der Reihe.








0 Wegweiser

Kommentar veröffentlichen