Samstag, 10. September 2016

[R] Origin - Schattenfunke #4 von Jennifer L. Armetrout

  Carlsen Verlag | 448 Seiten | Band 4 von 5 | Hardcover | Dezember 2015 | Amazon →

Klappentext:

Daemons Leben hat jeglichen Wert verloren, seit Katy von Daedalus festgehalten wird. Auch Katy ist verzweifelt. Täglich muss sie neue Experimente über sich ergehen lassen. Trotzdem beginnt sie zu ahnen, dass Daedalus nicht nur schlechte Seiten hat. Und sind die Lux wirklich so friedlich, wie sie es bisher immer annahm? Wer sind hier die Guten und wer die Bösen? Katy ist fest entschlossen, eine Antwort auf diese Fragen zu finden – doch dann könnte es bereits zu spät sein. Vor allem, wenn Daemon bis dahin nicht wieder an ihrer Seite ist …

Zum Buch:

Für Origin habe ich, für meine Verhältnisse ziemlich lange gebraucht und bin auch in eine kleine Leseflaute gedriftet, aber dann habe ich es doch geschafft mich aufzuraffen und nach den ersten 200 Seiten konnte ich auch nicht mehr aufhören.

Es war wie in einer realen, wenn auch ziemlich kranken Version von Die Tribute von Panem.
Die Tribute von Panem für Alien-Hybride.
S. 111
Die ersten Seiten waren zwar nicht gerade langweilig, aber richtig packen konnten sie mich nicht, aber nach und nach kommt immer mehr Spannung auf und das Ende, war ein richtiges Feuerwerk. Meine Güte, so ein krasses Ende hatte ich wirklich nicht erwartet, ich dachte, das kommt alles erst in Band 5, aber falsch gedacht. Spoilern möchte ich nicht, aber manno man, das Finale hat es echt in sich!

"Micah!" Dr. Roth drängte sich zu ihm vor. "Nein, Micah! Das ist gar nicht gut!"
Gar nicht gut - es war gar nicht gut ? Mir fielen tausend Begriffe ein, die besser passten als gar nicht gut.
"Ach du scheiße", flüsterte Katy. "Der Kleine ist wie Damien in das Omen."
S. 184

Ich war ja bei Band 3 so glücklich, dass Daemon und Katy nun endlich zusammen sind und Zeit zusammen verbringen und ja die liebe Jennifer hat einen total reingelegt, denn gleich fängt Band 4 an und beide sind wieder getrennt. Das wars dann. Aber dafür wurde nun nicht nur aus Katy Sicht, sondern auch abwechselnd auch aus Daemons Sicht geschrieben.
Ich mag es wenn gewechselt wird, und auch hier fand ich es ganz gut, auch mal aus Daemons Blickwinkel zu sehen und zu lesen, was er denkt. Jedoch fand ich manchmal, dass es zu sehr nach Katy geklungen hat. Bei den letzten hundert Seiten ist mir dann immer öfter passiert, dass ich nicht mehr wusste, wer es nun war, Katy oder Daemon ? Ich weiß nicht ob es an mir lag und ich zu unkonzentriert die Kapitel Überschrift gelesen habe oder ob Daemon nun mal, wie ein Mädchen denkt, weil seine Gedankengänge von einer Frau geschrieben wurde.

"Wir können ihn nicht gebrauchen. Ob uns Bethany noch hilfreich sein kann, bleibt abzuwarten. Aber du ?" Sie legte eine Hand auf meine Brust. "Dich behalten wir, Daemon."
S. 241

Die anderen Charaktere kommen in diesem Band nicht viel vor, aber das ich verständlich in der Lage, in der Katy und Daemon sich befinden.
Ich dachte erst, dass "Origin" der erste Band der Reihe ist, wo nichts hinter dem Namen steckt, aber da habe ich mich gründlich geirrt. Worum es sich um die Origins handelt, möchte ich aber nicht verraten, dass muss jeder selbst herausfinden.

"Ich bin mir sicher, dass sie es euch irgendwann zeigen werden und ihr euch dann wünscht, sie hätten es nicht getan. In dem Gebäude sind die Origins untergebracht."
S. 167/168

Fazit:

Ein gelungener vierter Teil, mit verschiedenen Sichtwechseln und einem phänomenalen Finale! Wegen dem Anfang, habe ich jedoch eine Insel abgezogen. 


2 Wegweiser

  1. Hey Anna,

    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und ich finde ihn richtig schön. Bleibe direkt mal als Leserin da. Mir hat Origin auch sehr gut gefallen ♡

    Alles Liebe, Milena

    http://myreadingpalace.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Milena,
      dankeschön, ich freue mich das es dir hier gefällt. ♥

      Liebe Grüße,
      Anna

      Löschen